deutsch | english

La Bassa Musica - Mittelalterliche Musik

05.-08.02.2016 Schwäbisch Haller Sackpfeifertage

                Joculatores, Minestreels und Heeren Pipen
Thema: Kanon, Rondellus und Caccia bzw. frühe deutsche Musik

Ob als "hofierende" Musiker vor einer adeligen Dame, in der Öffentlichkeit von Kirche, Rathaus und Tanzsaal oder als Begleiter von Pilgerzügen: im Mittelalter verstanden sich die Instrumentalisten auf das Spielen von Tänzen, Begleiten von Sängern und die Improvisation der passenden Musik - sprichwörtlich zu jeder Gelegenheit.

Zwei spannenden Themen werden wir uns in diesem Jahr widmen:
Die Idee des Kanons im Mittelalter und frühe Instrumentalmusik aus Deutschland.
Sumer is icumen in ist nicht nur heutzutage sehr bekannt und beliebt, sondern tatsächlich das älteste sechsstimmig gesetzte Musikstück mit der Anweisung, im Kanon zu singen. Ob Rota, Rondellus, Caccia oder Fuga - die Idee der Imitation einer anderen Stimme, die daraus entstehenden Harmonien, das Kreisförmige Wiederholen übte seit dem 12. Jahrhundert eine große Faszination aus.
Wir werden diese frühen Beispiele von kanonischen Kompositionen, gleichzeitigen Kanons  von mehreren Melodien und Kanons über einem Tenor kennen lernen und spielen. Eigene Kanons zu improvisieren, liegt dann auf der Hand...

Ein großer Reichtum an früher Musik aus Deutschland ist uns in den Liederbüchern aus u. a. Glochau, Rostock, Locham, Köln erhalten. Neben Liedern in der Sprache der Region finden sich auch die ersten Instrumentalstücke: ein spannendes Repertoire, das wir spielen und für unser Instrumentarium arrangieren werden.

Geeignet sind die "leisen" Instrumente: Harfe, Portativ, Hümmelchen, Flöten, Fiedel, Perkussion, Laute...

Zusammenarbeit mit den Kursen für Gesang von Noemi Laterra und Rahmentrommel von Nora Thiele.

Weitere Kurse für Gaita Gallega, Hümmelchen & Dudey, Rahmentrommel, Gesang, Ensembles für Renaissance und Neue Musik
Informationen u. Anmeldung: Hermann Rieth, Sülz 5, 74523 Schwäbisch Hall, Tel.: 0791-84363, www.sackpfeifertage-hall.de